Referenzen

Neubau Konferenzzentrum Institut für Holztechnik in Dresden 2016

Tonnendach Institut für Holztechnik

Die Eindeckung von 350 qm Tonnendach erfolgte mit Titanzinkblech der Firma Rheinzink in Stehfalzdeckung mit darunterliegender Strukturmatte, Lüfterfirst, Laufanlage und der Schneefang in Aluminium.
Die Flachdachbereiche ca. 300 qm groß, wurden mit bituminöser Dampfsperre, Dämmung oder Steinwolle versehen und mit FPO-Abdichtbahnen der Firma Bauder abgedichtet. Die Windsogsicherung der Abdichtung erfolgte mit Kiesschüttung oder mechanisch fixiert.
Die Klempnerarbeiten wurden teilweise in Titanzink und teilweise in Aluminium ausgeführt.

 

Dachsanierung 2015, Heideparkstraße 8 in Dresden

Heideparkstraße 8 in Dresden

Bei diesem sehr schönen Objekt in der Heideparkstraße 8 in Dresden, wurden ca. 600 qm Schieferdeckung der Schiefergrube Assulo von der Firma Theis-Böger  im Bogenschnitt 30 x 30 cm verarbeitet.
Hier schön zu sehen der Turmkegel. Er wurde mit Schuppenschablone eingedeckt, einschließlich der Vordeckung auf der Schalung.
Für die Klempnerarbeiten haben wir das Material Titanzink vorbewittert der Firma Rheinzink verwendet. Das Wohndachfenster der Firma Velux passte sich hier sehr schön und unauffällig in die schieferbedeckte Dachfläche ein. Die Terrassenabdichtung haben wir mit der Schweißbahn der Firma Bauder ausgeführt. Zu unseren Leistungen zählte ebenso die Einrüstung des Gebäudes.
 

Dachsanierung 2014 in Bautzen, Am Ziegelwall 3

Am Ziegelwall 3 in Bautzen

Ein sehr schön restauriertes Gebäude, mit einem von uns 2014 erneuertem Dach.
Die alte Dacheindeckung haben wir aufgenommen und entsorgt. Der jetzt freigelegte vorhandene Dachstuhl wurde mit Hölzern erhöht. Dadurch ergab sich ausreichend Platz für die Einbringung der Dämmung als Wärmeschutz. Die darauf aufgebrachten Unterdachplatten wurden aus Holzfaserstoffen verlegt. Hierauf erfolgte nun der klassische Dachaufbau mit Konterlatten, Lattung und Biberschwanzziegeln in Doppeldeckung. Die innere Verkleidung des Dachstuhles haben wir mit OSB-3-Platten hergestellt. Besonders wichtig war die luftdichte Verklebung der Stöße und Anschlüsse, damit im Anschluss die Sparrenzwischenräume mit Zellulose-Dämmstoff (Isofloc) ausgeblasen werden konnten.

Die Verwendung von Titanzink als Material für die Klempnerarbeiten rundete die Ansicht des Daches harmonisch ab. Die Schornsteinverkleidung erhielt eine verbesserte Optik durch das vorbewitterte blaugrau der Firma Rheinzink.
 

Dachsanierung und Neubau 81. Grundschule in Dresden, Robert-Weber-Straße 5

Schieferdach 81. Grundschule in Dresden

In den Jahren 2013 bis 2014 durften wir uns bei diesem schönen Objekt der Landeshauptstadt Dresden mit unseren Leistungen einbringen.
In eigener Regie haben wir das ca. 660 qm große Schieferdach der Grundschule erneuert. Zuerst erfolgte der Abbruch des alten Materials, dann Schalungsausbesserungen und schließlich Vordeckung mit der Vordeckbahn der Firma Bauder. Die Neueindeckung wurde mit Spitzwinkelschablonen der Firma Theis Böger ausgeführt. Die Klempnerarbeiten wurden in Titanzink vorbewittert blaugrau der Firma Rheinzink erbracht.

Ein besonderes I-Tüpfelchen war die Eindeckung
des Turmes mit Schiefer, einschließlich sämtlicher Verzierungen der Ochsenaugen mit Ornamentfenstern aus Titanzink und Aufbau der Turmspitze. Die Montage erfolgte dann mit einem Mobilkran.

 

Der ca. 1100 qm große Neubau von drei Flachdachbereichen wurde von uns mit bituminöser Dampfsperre, Wärmedämmungen aus EPS oder aus Steinwolle versehen. Die Abdichtung haben wir mit dem Material der Firma FDT (Produkt Rhepanol fk in der Farbe grau) verlegt. Das Leistungsbild wird abgerundet durch den Einbau von Lichtkuppelelementen der Firma JET und der Einbau von Absturzsicherungselemente der Firma ABS. Die Montage von Attikaabdeckblechen erfolgte in Aluminium farbbeschichtet.
Das Auftragen einer Kiesschüttung aus gewaschenem Rundkies 16/32 als Windsogsicherung für die Abdichtung und letztlich der Einbau von verzinkten Stahlrohren der Firma LORO zur Abführung des Wassers von den Flachdächern gehörte ebenso zu den Arbeiten, welche von uns in eigener Regie ausgeführt wurden.
Bekiestes Flachdach 81. Grundschule

 

Dach- und Fassadensanierung Wohnhaus in Großdrebnitz, Großdrebnitzer Str. 34

Wohnhaus Großdrebnitz, vor der Sanierung
Wohnhaus Großdrebnitz, nach der Sanierung

Bei dieser ehemaligen Mühle haben wir die Dacheindeckung und Fassadenbekleidung ausgeführt. Ursprünglich war diese komplett mit Schiefer eingedeckt. Im Jahr 2011 wurden diese Arbeiten beauftragt. Dabei handelt sich um ca. 280 qm Dachfläche und 85 qm Fassadenverkleidung.

Nachdem das Gebäude von uns eingerüstet wurde, erfolgte der Abbruch der alten Eindeckungen und teilweise Erneuerung der Holzbestandteile. Es folgte die Eindeckung des Daches mit Unterdeckbahn auf die Schalung, Konterlattung und Lattung. Obenauf haben wir die PREFA-Dachplatte in Farbe anthrazit eingedeckt. Die Wohndachfenster von der Firma Velux sind mit Einfassrahmen in die Dachdeckung integriert worden. Ein Rundholz als Schneefang wurde an der Traufe eingebaut.

 

Wohnhaus Großdrebnitz, Seitenansicht

Die Herstellung der Fassade erfolgte zunächst mit dem Anbringen einer feuchtevariablen Dampfbremse und auf dieser dann eine Holzkonstruktion mit Mineralwolldämmung und einer Schalung aus 22 mm OSB-3-Platte. Auf dieser Grundlage folgte die Fassadeneindeckung mit PREFA-Wandraute in anthrazit und grau. In Anlehnung an den ehemaligen Bestand wurden die Ornamente und Verzierungen optisch in die Fassadeneindeckung eingebracht.

Zum Gesamtbild passend haben wir die Rinnen und Fallrohre aus Titanzink angebaut.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen